Kunstturnen. Erfolg am BayernCup, Unterföhring

Lena Hofmann nach der Siegerehrung
Foto: H. Blaschek

Drei Schwerkraftbezwingerinnen aus Kaufbeuren machten sich auf dem Weg nach Unterföhring, um sich mit über 230 Teilnehmerinnen aus ganz Bayern in drei (aus 15) Alters- und Leistungsklassen zu messen. Im Fokus stand für alle ausschließlich der olympische Gedanke, war es nach 5 Jahren für den Verein die zweite Teilnahme überhaupt und für die jungen Talente Premiere.

Lena Hofmann, 15 Jahre, startete in der Leistungsklasse 3 (LK3). Mit viel Freude an diesem Sport und ohne Druck ging sie an ihre ersten Geräte Boden und Sprung. Man merkte schnell, dass sie mit dem Niveau durchaus mithalten konnte, obwohl dies mit 35 Turnerinnen mit Abstand die am stärksten vertretene Altersklasse war. Sturzfrei beendete sie ihre Balkenkür mit dem technisch höchsten Schwierigkeitswert. Auch ihre Barrenübung lief gängig durch. Sie holte überraschend mit 47,1 Punkten den Silberpokal und wurde bayerische Vizemeisterin.

In der anspruchsvolleren LK2 schob sich Jasmin Kaiser, 17 Jahre, mit ihrer ersten Barrenübung auf Rang 4, hatte aber anschließend zwei Abstiege am Balken. Am Boden konnte sie alle höherwertigen Elemente zeigen und diese mit präzisen Ausführungen und Landungen präsentieren. Mit einer der technisch schwersten Bodenküren ihrer Altersklasse und einem guten Sprung holte sie wieder auf. Bei der Siegerehrung erreichte sie mit 44,9 Punkten im vorderen Mittelfeld den 6. Platz.

Katharina Burkhardt war mit 27 Jahren vermutlich die älteste der über 20 Turnerinnen (LK2) im Feld der AK18+. Sie zog ihre vier Geräte unaufgeregt durch, rechnete sich aber keine großen Chancen aus. Die Wertungen kamen alle nicht an ihre Normalwerte heran, aber es unterliefen ihr auch keine gröberen Fehler. „Als sie mit 47,9 Punkten auf den 3. Bronzeplatz gerufen wurde, war sie noch im Gespräch mit ihrer Nachbarin vertieft. Man sah ihr die erste Minute auf dem Podium an, dass sie noch nicht so recht wusste, wie ihr gerade geschehen war“, plaudert Heidi Blaschek aus dem Nähkästchen. Sie war als eingesetzte B-Kampfrichterin für die Mädchen mit von der Partie.

Katharina Burkhardt und Jasmin Kaiser nach der Siegerehrung
Foto: H. Blaschek

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Diese werden nur auf ihrem Endgerät gespeichert. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.

Datenschutzerklärung