Fechten. Fünfknopf- und Gefro-Turnier

Mit einer Neuerung ging das Turnier-Fechtwochenende des TV Kaufbeuren erfolgreich über die Bühne: Erstmals konnte das Technische Direktorium für den Computer- und Auswertungsdienst aus den eigenen Reihen der Fechtabteilung gestellt werden. Das Team um Nico Thomasini mit Tillman Schneider und Stefan Kleiner führte die Wettkämpfe mit den verschiedenen Altersklassen reibungslos durch den Tag.

Sowohl zum Gefro- als auch zum Fünfknopfturnier, wiederholt als bayerische Ranglistenturniere der Disziplin Degen ausgetragen, reisten die Fechter aus ganz Bayern, Baden-Württemberg und sogar aus Italien an. Die Kaufbeurer Sportlerinnen und Sportler waren in allen Altersklassen vertreten und zeigten durchwegs gute Leistungen mittels sauber durchgeführten Aktionen.

Der Bayerische Fechtverband veranstaltete parallel eine Kampfrichterschulung mit anschließender Prüfung. Vom TV Kaufbeuren durfte sich Norell Brudel über die bestandene Prüfung freuen.

Die Ergebnisse der Kaufbeurer Fechterinnen und Fechter:

U20: Hagen Heindl 14., Vincent Redlich 15.
U15: Eva Glocker 11., Ramona Prex 13., Maximilian Med 27.
U13: Runa Heindl 11., Hanna Stumpe 13., Jakob Euler 8., Zachary Schroeder 9., Philip Ruther 11., Dimitris Konias 12., Dragos-Petru Grosu 14.
U11: Yassin Rawash 1., Zaid Abu Obaid 2., Leonie Wegener 3.

Bei den Senioren hatte der TVK zwei Starter im Rennen:
Stefan Kleiner versilberte sein Ergebnis, Conrad Euler belegte Rang 12.

Fotos: S. Schiller

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Diese werden nur auf ihrem Endgerät gespeichert. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu.

Datenschutzerklärung